Per offrirti una migliore esperienza di navigazione, il sito utilizza dei cookies. Continuando la navigazione nel sito autorizzi l'uso dei cookies.

SACRI MONTI DES PIEMONT UND DER LOMBARDEI UNESCO-WELTKULTURERBE

Alpentäler, Hügel, Weinberge und Seenpanoramen bilden die natürlichen Amphitheater um die Sacri Monti (Heiligen Berge) des Alpenraums, von denen sieben im Piemont und zwei in der Lombardei stehen. Dank der faszinierenden Landschaft, ihrer Geschichte, ihrer Architektur und der darin aufbewahrten Kunstwerke wurden sie im Juli 2003 von der Unesco in die Liste der weltweit wichtigsten Kulturgüter aufgenommen.

Die Sacri Monti sind architektonische Komplexe hohen Wertes, die auf der Anhöhe eines Berges erbaut wurden und sich aus einer Ansammlung von Kapellen zusammensetzen, in deren Inneren die Geschichte Christi, das Leben der Jungfrau Maria und der Heiligen oder die Mysterien des Rosenkranzes in Gemälden und Skulpturen dargestellt werden. Die Szenarien, die Werke berühmter Künstler des 15. bis 19. Jahrhunderts sind, bestehen aus lebensgroßen Statuen, deren Gesten, Physionomien und Gesichter einen sehr realistischen Ausdruck aufweisen.

Dieses kommunikative Modell hatte in der Zeit nach der Gegenreformation großen Erfolg, um den Gläubigen die Heilige Geschichte auf ergreifende und beschwörende Weise und unter der wachsamen Kontrolle der Kirche zu erzählen. Ihre Geschichte begann mit dem Sacro Monte von Varallo, wo der Franziskanermönch Bernadino Caimi Ende des 15. Jahrhunderts einige Orte des Heiligen Landes aus dem Leben Jesus nachbauen wollte.
Zum Erfolg dieses künstlerischen Vorhabens trugen Künstler ersten Ranges aus dem Kulturkreis des Piemont und der Lombardei bei.

Heute sind sie ideale Orte für einen Tourismus, der Kunst, spektakuläre Natur und spirituelle Werte schätzt. 

Online medien


Questo portale www.sacrimonti.org è un progetto finanziato a valere sui fondi della Legge 20 febbraio 2006, n. 77
Misure speciali di tutela e fruizione dei siti italiani di interesse culturale, paesaggistico e ambientale inseriti nella lista del patrimonio mondiale posti sotto la tutela dell'UNESCO
This work was carried out with funds made available under Law 77 of 20 February 2006


Progetto Interreg "MAIN10ANCE" ID 473472

 logo Progetto Interreg MAIN10ANCE

logo linkedin       logo facebook        logo instagram